Free counter and web stats

Nachkommen von Domus Wepele (mann)

Notizen


17. N.N. SCHULTE TER WEPPEL

Amt Stromberg Oelde: Willkommenschatzung 1498 sind es 7 Schatzungspflichtige (über 12 Jahren) die auf dem Hof " Domus Weppel " leben.

in english: Office Stromberg/Oelde: Willkommenschatzung 1498 are it 7 Person (over 12 years) N.N married N.N. Menso schulte ter Weppel. N.N was born 1450 in Oelde.
.


19. Bernard WEPPELMANN

1472 wurde am Dienstag vor Pfingsten der Vertrag mit den "Mester Lambert und sein Sohn" geschlossen, er möge den Turm der Ascheberger Kirche erbauen. In diesem Vertrag (Urkunde) ist enthalten, welchen Verdienst und was an Kost er erhält - und wer von Ascheberg dafür bezahlen muß. Als Zeugen dieses Vertrages werden genannt: Baltasar von Büren, (Davensberg), Dietrich von Ascheberg , (zu Biing), Henrich von der Leite, Johann von Lünen, Schuobell und der Schulte von Steenst, Schulte Hobbelink und der Osterbuer Johann Freisfeldt und der Dorfbauer Bernd Weppelmann und Johann Lensmann, der Westerbuer Bernd Schomaker und Bernd Ellertmann. Urkunde von 1472 Ascheberg. Damit ist dieser Bernd (Bernard) Weppelmann zum zweiten genannt ( das erste Mal vor Gericht in Ascheberg)
Urkunde Nr. LA Münster

english:

On Tuesday before Whitsun in 1472 a contract was made with "master Lambert and his son", for him to build the tower to the church of Ascheberg. The contract states how much money and what food he gets and who in Ascheberg has to pay for this. Witnesses to the contract were the follwoing:
Baltasar von Büren, (Davensberg), Dietrich von Ascheberg , (zu Biing), Henrich von der Leite, Johann von Lünen, Schuobell und der Schulte von Steenst, Schulte Hobbelink und der Osterbuer Johann Freisfeldt und der Dorfbauer Bernd Weppelmann und Johann Lensmann, der Westerbuer Bernd Schomaker und Bernd Ellertmann. Urkunde von 1472 Ascheberg. This way Bernd (Bernard) Weppelmann was mentioned for the second time (first time in court to Ascheberg)


21. Hermann WEPPELMANN JUN.

"Willkommenschatzung" von 1498 Fürstbischof von Münster.

Urkunde des Heimatverein Ostenfelde e.V.